Praxis-Workshop: Agile Methoden und Agiles Management

Ablauf:

Tag 1

  1. Warming Up &  Einstieg in das Praxisseminar
    • Erläuterung zum Ablauf des Praxisseminars
    • Mit dem Kanban-Board wird der Ablauf des Seminars zusammengestellt
    • Learning Canvas dienen dazu, die Erwartungen zu dokumentieren und den Lernfortschritt zu visualisieren
    • Es ergibt sich ein Bild des Seminarablaufs
  2. Die Anforderungen der heutigen Welt.
    • VUCA – Eine Welt der ständigen Veränderungen
    • Änderungen im Bereich Maschinenbau, Technik und Engineering
    • Mögliche alternative Strategien bei Umwälzungen
  3. Der Werkzeugkoffer der agilen Methoden für die Praxis.
    • Workshop: Scrum – Eine Methode auch abseits der Softwareentwicklung
    • Kanban hautnah erleben – Der Weg der Methode von Automotive zur IT und wieder zurück
    • Neue Produkte mit Design Thinking entwickeln
  4. Was ist eigentlich „agil“?
    • Das Agile Manifest
    • Prinzipien
    • Die Grundlagen aller agilen Methoden sind die Werte
    • Workshop: Agilität in der Zusammenarbeit und Werteentwicklung

Die Retrospektive zur Rekapitulation eines zurückliegenden Abschnitts. Am Ende des Seminartages gibt es eine Feedbackrunde, wie sie auch Standard in der agilen Arbeitswelt ist.

 

Tag 2

Start mit einem Daily Standup Meeting.

  1. Agiles Projektmanagement.
    • Rahmenbedingungen in Projekten
    • Agiles Vorgehen im Simultaneous Engineering
    • Iteratives Vorgehen zeigt seine Wirkung
    • „Klassisch vs. Agil“
  2. Erfahrungsaustausch und Diskussion über Möglichkeiten und Einsatz.
    • Diskussion über den Einsatz und die Grenzen von agilen Methoden
    • Potentielle Hindernisse bei der Ein- und Durchführung
    • Ausblick auf das Potential
    • Die richtige Verwendung der passenden Werkzeuge kennen nur Sie!
  3. Der Workshop zu agilen Methoden
    • Was ist Ihre aktuelle Herausforderung?
    • Praxisbezogene Fallbeispiele
  4. Umsetzungsimpulse aus verschiedenen Bereichen
    • In der Produktentwicklung
    • Im Projektmanagement

 

Lernziele:

  • Kennenlernen der Grundwerte, Prinzipien und des agilen Mindsets
  • Erarbeitung und Erleben von Methoden der agilen Welt
  • Impulse, Ideen und Ansätze für den eigenen beruflichen Kontext erhalten
  • Werkzeuge aus der agilen Methodenwelt anwenden können
  • Strategien und agile Handlungsweisen im eigenen Bereich umsetzen können
  • Reflexion konventioneller und klassischer Arbeitsweisen

 

Dauer:

2 Tage

 

Seminarmethoden:

Neben kurzen Inputs werden die Inhalte in diesem Praxisseminar in der Gruppe erarbeitet und vorgestellt. Die Methoden werden ganz praktisch angewendet und in dieser Form erfahren und evaluiert. Große Abschnitte finden hauptsächlich im Workshopstil statt.

IMG_20170917_082434

Training: Kommunikation im Projektmanagement

Ablauf:

  1. Die Projektlandschaft
    • Die Projektifizierung der Arbeitswelt.
    • Stellenwert des Projektmanagements.
    • Jedes 6. Projekt in Deutschland scheitert!
  1. Misserfolgsfaktoren in der Projektkommunikation
    • Übungen und Veranschaulichungen.
    • Evaluierung und Diskussion.
  1. Grundlage im Projektmanagement und der Kommunikation: WERTE!
    • Welche Werte haben wir?
    • Welche Werte wollen wir leben?
    • Wie soll unsere Kommunikation ablaufen?
  1. Vertiefung der Hintergründe und Zusammenhänge
    • Warum und wann wird im Projekt kommuniziert?
    • Arbeitsaufträge, Nachfragen und Diskussionen.
    • ...
  1. Kommunikation - SPEZIAL: E-Mail-Kommunikation (intern) in Projekten
    • Hintergründe.
    • Do’s & Dont’s.
    • Umsetzungsvereinbarung.
    • Weitere Ideen für die Praxis.
    • Technische Möglichkeiten und Tools.

 

Zielsetzung und Lernziele:

  • Erkennen, welchen Stellenwert Kommunikation im Projektmanagement Ihrer Organisation hat.
  • Ausmachen von potentiellen Schwachstellen und Herausforderungen bei der Kommunikation in Projekten.
  • Herausfinden und Einigung bezüglich Verbesserungen und Änderungen bei der Kommunikation im Projektmanagement.
  • Kennenlernen von effizienten Möglichkeiten zur Kommunikation in Projekten.

 

Der Nutzen für die Teilnehmer und Organisation

Im vorliegenden Training werden die wichtigsten Punkte, die in Projektabläufen auftreten, behandelt. Gerade bei kritischen Projekten oder terminlich gefährdeten Projektabläufen kann mittels der bearbeiteten Themenfelder und den vorgestellten Tools ein Scheitern des Projekts abgewendet werden.

Die Handlungsweisen und das Wissen stellen somit einen hohen Wert dar, weil nun auch stark präventiv bei gefährdeten Projekten gewirkt werden kann.

Organisationen und Unternehmen können mit geschulten Mitarbeitern Projekte im gesetzten Zeitrahmen, im Budget und zu den gewünschten Qualitätskriterien durchführen und beenden. Das stellt einen enormen Mehrwert und Wettbewerbsvorteil für Betriebe dar.

 

Dauer:

1,5 Tage Praxisseminar (Präsenz)

 

Empfohlene Option:

E-Learning (Micro-Learning) mit dem Tool blink.it.

  • Individuelle / spezifische Inhalte möglich
  • 6-8 Wochen nach dem Präsenztraining
  • 4-6 Lern-Nuggets zu je 6-8 Minuten (Videoclips, Quiz, Texte, Bilder)
  • Benefit 1: Lerntransfer in die Praxis und Wiederholung der Inhalte
  • Benefit 2: Impuls zur nachhaltigen Verhaltensänderung

 

Seminarmethoden:

  • Gruppendiskussionen
  • Visualisierungen
  • Praxisbeispiele
  • Gruppen- und Einzelarbeiten
  • Workshops

 

Zielgruppe:

Projektbeteiligte, Projektmitarbeiter und Projektleiter

 

Besonderheit:

Dieses Seminar ist nach dem neuen Projektmanagementstandard ICB4 der IPMA / GPM aufgebaut und strukturiert!